Foto: Werner Stooss

                                                                                                                                                        

 

 

   

     ab EURO 390,- 

 

 

Exklusives Handarbeitsmodell im Maßstab 1:87
ausschließlich für die Spurweite HOm 12 mm
Limitierte Auflage

 

Die Gelenkbauweise ist auch im Modell nachgebildet.
Modell in Weißmetall- und Messingbauweise in hochdetaillierter Nachbildung mit Inneneinrichtung; freier Fensterdurchblick;
Fahrwerk lauffähig vormontiert.
Motor mit Schwungscheibe, Antrieb auf alle 4 Achsen und beide Blindwellen, Höchstgeschwindigkeit (umgerechnet) ca. 50 km/h
Stromabnahme von allen Rädern
Ein Digitaldecoder findet Platz seitlich im Führerhaus.
Länge über Puffer 141 mm, Breite 31 mm
Funktionsfähige Originalkupplungen und Schmalspurkuppelhaken liegen dem Modell bei
Kleinster befahrbarer Radius: Radius: HOm 360 mm;
Der Bausatz enthält die Beschriftung für die jeweilige Variante. Zurüstteile nicht erforderlich.
Montage wahlweise in Kleb- oder Löttechnik.

 

 

 

 

 

 

 

EURO

 

HOm

 

 

 

 

 

 

 

1350/12

 

Furka-Oberalp Bahn Diesellok  Gm 4/4 71 (mit FO-Anpassung)      

Bausatz

 

HOm

390

1350/22

 

Furka-Oberalp Bahn Diesellok  Gm 4/4 71 (mit FO-Anpassung)

Fertigmodell

rot

HOm

985

1353/12

 

Matterhorn-Gottthard Bahn Diesellok Gm 4/4 70

Bausatz

 

HOm

390

1353/22

 

Matterhorn-Gottthard Bahn Diesellok Gm 4/4 70

Fertigmodell

rot

HOm

985

 

 

 

 

 

 

Status: Die einzelnen Baugruppen werden laufend produziert. Abschluß auch der zugelieferten Teilen voraussichtlich Ende 21.

 

Limitierte Modellreihe

 

Die Furka-Oberalp Diesellok GM 4/4 71 und die MGB Diesellok GM 4/4 71

vorgestellt in Wort und Bild zum Anschauen und zum Ausdrucken

 

Furka-Oberalp Bahn Diesellokomotive Gm 4/4 71

1966 wurde die Gm 4/4 71 in Krokodil-Bauart bei der Lokomotivfabrik Arnold Jung gebaut und nach Finnland geliefert.
Im Gegensatz zu den konstruktiv ähnlichen Jung-Dieselloks V 29 und V 30 verfügt die Gm 4/4 71 über Stangenantrieb und Blindwellen.
1980 wurde sie an die Furka-Oberalp Bahn verkauft.
Nach Umbauten zur Anpassung an die FO-Normalien wurde sie beim Bau des Furka-Basistunnels auf der Oberwalder Seite als Rangier- und Baudienstfahrzeug eingesetzt.
Nach Eröffnung des Basistunnels versieht die 71 ihren Dienst dann bei der FO als Rangier-, Schneeräum- und Baudienstfahrzeug.
Nach der Fusion von Furka-Oberap Bahn und Brig-Visp-Zermatt Bahn zur MGB (Matterhorn-Gotthard Bahn) wurde die Immatrikulation auf Gm 4/4 70 geändert.
Seit 2015 ist die Gm 4/4 wieder als Nr. 71 bei der Dampfbahn Furka-Bergstrecke (DFB) als Baudienstfahrzeug am Furka-Scheiteltunnel im Einsatz.

 

 

START ÉCORE MAMMUT FEINGUSS FAQ/AGB SERVICE/DOWNLOAD