Mittelbadische Eisenbahnen (MEG)

Personenwagen Bi 28 - 37 und Bi 44 - 57

Neuheit - Das Modell erscheint voraussichtlich im September/ Oktober 2024

     ab EURO 124

Modellbeschreibung
Exklusives Handarbeitsmodell im Maßstab 1:87
für die Spurweiten HOe oder HOm
Messingbauweise aus Ätz-, Fräs- und Gußteilen in filigraner und hochdetaillierter Nachbildung;
komplette Inneneinrichtung;
funktionsfähige Originalkupplungen,
Schmalspurkuppelhaken und Fallbügelkupplung,
RP 25-Radsätze, Dreipunktlagerung;
kompletter Beschriftungssatz;
LüP 114 mm, Breite 31 mm, Gewicht ca. 60 gr
Kleinster befahrbarer Radius: HOe 250 mm, HOm 280 mm
Die Bausätze enthalten jeweils die Beschriftung für die angegebenen Varianten.
Zurüstteile sind nicht erforderlich.
Montage wahlweise in Kleb- oder Löttechnik.

 MEG Personenwagen Bi 28-37  -  Handmuster

MEG Personenwagen Bi 44-57  -  Handmuster

HOe

HOm

 

 

 

EURO

 

1440/09

1440/12

MEG Personenwagen Bi 44-57, inkl. Inneneinrichtung

Bausatz

 

124

1441/29

1441/22

MEG Personenwagen Bi 44-57, inkl. Inneneinrichtung

Fertigmodell

rot

399

1442/29

1442/22

MEG Personenwagen Bi 44-57, inkl. Inneneinrichtung

Fertigmodell

blau/beige

439

1443/29

1443/22

MEG Personenwagen Bi 44-57, inkl. Inneneinrichtung

Fertigmodell

grün

399

1450/09

1450/12

MEG Personenwagen Bi 28-37, inkl. Inneneinrichtung

Bausatz

 

124

1451/29

1451/29

MEG Personenwagen Bi 28-37, inkl. Inneneinrichtung

Fertigmodell

rot

399

1452/29

1452/29

MEG Personenwagen Bi 28-37, inkl. Inneneinrichtung

Fertigmodell

blau/beige

439

1453/29

1453/29

MEG Personenwagen Bi 28-37, inkl. Inneneinrichtung

Fertigmodell

grün

399

Die Vorbestellpreise gelten bis zum 30.5.2024

 

Die MEG Personenwagen
Bi 28-37 und Bi 44-57

vorgestellt in Wort und Bild zum Anschauen und zum Ausdrucken

 

Vorbild
MEG Personenwagen Bi 28 - 37 und Bi 44 - 57
Die Personenwagen Nr. 28 - 37 wurden kurz vor 1900 für die Straßburger Straßenbahngesellschaft (SSB) in Belgien in der eigenen Werkstatt der SSB gebaut. Die Personenwagen Nr. 44 – 57 folgten zwischen den Jahren 1909 und 1914. Auch sie wurden in der eigenen Werkstatt der SSB in Belgien gebaut.

1923 wurde die SSB von der neugegründeten Mittelbadischen Eisenbahnen AG übernommen. Die Wagen verkehrten danach auf dem gesamten Meterspurnetz der MEG.
Die Ausrüstung der Wagen bestand u.a. aus elektrischer Beleuchtung, Dampf- oder Ofenheizung, Hand- und Druckluftbremsen. Die Wagen der beiden Baureihen boten 56 Personen Platz, aufgeteilt auf 40 Holzsitze und 16 Stehplätze.

Nach dem 2. Weltkrieg wurden die Fahrzeuge nach und nach ausgemustert. Als der Personenverkehr im Jahre 1970 beendet war, wurden die beiden letzten verbliebenen Wagen der Baureihe Bi 28-37 abgebrannt.

Bei den Wagen der Baureihe 44 – 57 waren die Wagen 45, 54 und 56 noch in Betrieb. 3 dieser Wagen erwarb die Selfkantbahn zusammen mit den Dieseltriebwagen T 7 und T 12
für ihre Museumseisenbahnstrecke.

START ÉCORE MAMMUT FEINGUSS FAQ/AGB SERVICE/DOWNLOAD